Dienstabende während Corona

Nach langer Zeit ist es für uns wieder erlaubt Übungsdienste durchzuführen. Lange waren Versammlungen verboten und das hat auch die komplette Aus- und Weiterbildung unserer Feuerwehr betroffen, doch leider machen die Einsätze keine Unterschiede bei den Coronamaßnahmen. Deswegen freuen wir uns umso mehr, dass wir in Kleingruppen von 10 Leuten endlich wieder Dienstabende abhalten können. Begonnen wurde der erste Dienstabend, der so völlig anders war als vor der Pandemie, natürlich mit einer Hygieneunterweisung durch die Ortsbrandmeister.

Alle Geräte und Oberflächen müssen nach jeder Benutzung gereinigt werden, bei Abständen unter 1,5 m Masken getragen werden und es gibt neuerdings Hygieneboards mit verschiedenen Reinigern. Außerdem sind alle Aktivitäten im Feuerwehrhaus außerhalb der Dienste und nicht Feuerwehrangehörigen der Zutritt untersagt. Auf den Einsätzen ist gegenseitig auf den größtmöglichen Schutz zu achten, sodass wir für Sie die maximale Einsatzbereitschaft im Ortsgebiet sicherstellen können.

Denn trotz des guten Ausbildungsstandes ist es enorm wichtig für uns, regelmäßig den Ablauf und das Zusammenspiel bei einem realen Einsatz zu üben, denn fast jeder Feuerwehrangehörige geht in seinem Alltag einem anderen Beruf nach und muss den Umgang mit den zahlreichen Feuerwehrarmaturen so oft wie möglich trainieren.

Das alles unter dem Motto: „Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit“

Text und Foto: Feuerwehr Bohmte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.