Brand auf Bauernhof in Hunteburg

Datum: 6. September 2022 um 14:48 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene
Einsatzart: Feuer
Einsatzort: Zum Voßkamp
Fahrzeuge: ELW, MTW, HLF 10/6, GW, HLF 20
Weitere Kräfte: Drehleitereinheit Bad Essen, DRK Bohmte, FF Bohmte, FF Damme, FF Dielingen, FF Herringhausen, FF Lemförde, FF Schwagstorf, FF Vörden, Polizei, Rettungsdienst, THW Bad Essen


Einsatzbericht:

Am Dienstag Nachmittag wurde die Feuerwehr Bohmte zusammen mit zahlreichen anderen Einsatzkräften zu einem brennenden Kuhstall mit anliegendem Strohlager gerufen.

Vor Ort wurden die rund 140 Kühe aus dem brennenden Stall befreit, wobei eine Person schwer verletzt wurde. Im Anschluss wurde die Brandbekämpfung gestartet und die durch die Lage des Hofes schwierige Wasserversorgung aufgebaut. Dabei unterstützten Landwirte aus der Umgebung mit Landwirtschaftlichem Gerät wie z.B. Sattelaufliegern beim Wassertransport.

Im weiteren Verlauf wurde die Fläche direkt neben dem brennenden Stall abgeerntet, um dort das Brandgut verteilen und ablöschen zu können. Dann wurde das Stroh mit einem Bagger aus den Stall geholt und mit zwei Teleskopladern auf dem Feld verteilt und durch die Einsatzkräfte abgelöscht. Diese Arbeiten zogen sich durch die ganze Nacht bis in die frühen Morgenstunden. Damit die Nacht durch weiter gearbeitet werden konnte, unterstützte das THW Bad Essen bei der Ausleuchtung der gesamten Einsatzstelle, sowie bei der Kraftstoffversorgung der im Einsatz gebundenen Einsatzfahrzeuge.

Die ganze Zeit sind wir durch die Nachbarn sehr gut bei der Versorgung mit Getränken und Essen unterstützt worden. Aufgrund der über 100 eingesetzten Einsatzkräfte wurde die Eigensicherung durch das DRK Bohmte gestellt. Die Feuerwehr Hunteburg hat den folgenden Tagen noch mehrmals die Brandstelle auf Glutnester kontrolliert.

Die Einsatzstelle wurde durch die Polizei beschlagnahmt.

Text und Fotos: Feuerwehr Bohmte

Diese Diashow benötigt JavaScript.