Dachstuhlbrand in einem Geschäftshaus

Datum: 24. Juni 2020 
Alarmzeit: 10:43 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Art: Feuer 
Einsatzort: Bremer Straße 
Fahrzeuge: ELW, MTW, TLF 16/25, HLF 10/6, GW 
Weitere Kräfte: Bauhof, Drehleitereinheit Bad Essen, DRK Bohmte, Energieversorger, FF Herringhausen, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am Mittwochvormittag wurden die Feuerwehren Bad Essen, Herringhausen und Bohmte zu einer Rauchentwicklung aus einem Dachstuhl gerufen. Die Rauchsäule war bereits auf Anfahrt für die ca. 40 eingesetzten Kräfte deutlich erkennbar. Beim Eintreffen war die Dachhaut bereits geöffnet und die Flammen deutlich sichtbar. Mehrere Trupps gingen unter schwerem Atemschutz in das Gebäude zur Brandbekämpfung vor. Der Verkehr wurde durch die Polizei und den Bauhof weiträumig umgeleitet. Nach den Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert, das Gelände abgesperrt und abstürzende Teile der Dachkonstruktion gesichert. Die Wohnung ist augenscheinlich momentan unbewohnbar. Alle Bewohner konnten ihre Wohnungen rechtzeitig verlassen.

Text und Fotos: Feuerwehr Bohmte

Foto: Sebastian Meyer

Diese Diashow benötigt JavaScript.