Tödlicher Verkehrsunfall

Datum: 27. November 2018 
Alarmzeit: 20:30 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger, Sirene 
Einsatzort: Leverner Str, Bohmte 
Fahrzeuge: ELW, TLF 16/25, HLF 10/6, GW 
Weitere Kräfte: FF Bad Essen – Eielstädt – Wittlage, Polizei, Rettungsdienst, THW Bad Essen 


Einsatzbericht:

Am Dienstagabend kam es in Bohmte zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeugführer an der Unfallstelle verstarb.

Nach Angaben der Polizei befuhren gegen 20.30 Uhr ein Dacia und ein VW Passat die Leverner Straße (L 81) von Bohmte in Richtung Levern. Auf der völlig geraden Strecken kamen die Fahrzeuge nach links von der Fahrbahn ab und prallten mit großer Wucht gegen Bäume.

Rettungsdienst, Notarzt, Polizei sowie die Ortsfeuerwehren Bohmte und Bad Essen wurden alarmiert. Für den 19-jährigen Passat-Fahrer aus Osnabrück kam jede Hilfe zu spät. Er war massiv im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb an der Unfallstelle. Die Feuerwehrkräfte mussten den Leichnam mit schwerem Gerät bergen.

Der Dacia-Fahrer, ein 33-jähriger Mann aus Bad Essen – Heithöfen, wurde schwer verletzt. Der Rettungsdienst brachte ihn ins Marienhospital nach Osnabrück.

Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Ursache und zum Verlauf des Unfalls auf. Hinzugezogen wurde ein Sachverständiger. Die völlig demolierten Fahrzeuge wurden sichergestellt. Die Fachgruppe Beleuchtung des THW-Ortsverbandes Bad Essen rückte auf Anforderung an, um die gesamte Unfallstelle zwecks Spurensuche auszuleuchten. Die Straßenmeisterei richtete eine Vollsperrung der Landesstraße für mehrere Stunden ein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bericht & Bilder: Hubert Dutschek